Die #9 aus der Jugend: Matej Jelovcic

Scouting mit Jan
In der Rubrik “Scouting mit Jan” schreibt unser Fanclub Mitglied und berüchtigter Basketball Statistik-Profi Jan in loser Abfolge seine Sicht auf den Ludwigsburger Basketball. Twitter: @ForThreex3

#9 Matej Jelovcic

Der Beitrag heute dürfte etwas kürzer werden als die vergangenen, denn es geht um den 19 Jahre jungenKroaten Matej Jelovcic.
Matej kam im Laufe der vergangenen Saison vom B.C. Rudes aus Kroatien und spielte sowohl im Kader der Porsche BBA in der NBBL, als auch für die BSG Ludwigburg in der Regionalliga.
Im Sommer unterschrieb er bei den RIESEN einen 2 Jahresvertrag mit der Möglichkeit für die BSG zu spielen, was er wohl (so sehe ich es zumindest) hauptsächlich machen wird.
Für die NBBL ist er diese Saison nicht mehr spielberechtigt, da dies nur bis Jahrgang 99 geht, Matej ist allerdings am 14.12.1998 geboren.
Jelovcic ist 1,85m groß, wiegt 81 kg und ist auf beiden Guard Positionen zuhause.

In 13 Regionalligaspielen konnte er 14,4 Punkte beisteuern, über seine NBBL Zahlen lässt sich etwas mehr sprechen:
In 7 NBBL-Spielen erzielte er 13,6 Punkte, holte 3,9 Rebounds und spielte 3,1 Assist bei einer Feldwurfquote von 49,3 %. Den Dreier traf er dabei mit 23,8%.
Mit diesen Statistiken war er sowohl bei der Spielzeit, den Punkten und der Effektivität der 2. Beste Spieler der Porsche BBA nach Mateo Seric. Bei den Assists legte er sogar den Topwert des Teams auf.
In den zwei Playoff Spielen gegen Bayern München erzielte er 21 und 5 Punkte, im Durchschnitt also 13 Punkte/Spiel und kam somit wieder auf seinen Schnitt aus der regulären Saison.
Um seine Werte mit denen von Mateo Seric etwas besser vergleichen zu können kommt wieder die 36 Minuten Berechnung ins Spiel:

Mateo Seric: 22.2 Punkte, 10.2 Rebounds, 1.86 Assists, 24.36 Effektivität
Matej Jelovcic: 20.4 Punkte, 5.85 Rebounds, 4.65 Assists, 22.35 Effektivität

So kann man abschließend nur sagen, dass Matej ein talentierter junger Spieler ist, der diese Saison, wie ich vermute, hauptsächlich für die BSG Ludwigsburg spielen wird und dort der Leistungsträgersein wird.
Seine Statistiken sind nicht viel schlechter als die von Mateo Seric und ich denke er wird sich durch das Training mit den Profis weiter verbessern.

Im gestrigen Testspiel gegen Proximus Spirou Charleroi aus Belgien spielte er immerhin 4 Minuten und erzielte in dieser Zeit 2 Punkte und holte 2 Rebounds.

Ich bin sehr gespannt ob er den Sprung vom Jungend- zum Profispieler schaffen kann und wird.