Stellungnahme des Vereins zu Anschuldigungen

Zu den Anschuldigungen der Interessengemeinschaft “Dunking Dukes” geben wir folgende Stellungnahme ab:

  • Unsere Mitglieder sind instruiert, keine Gegenstände auf das Spielfeld zu werfen. Uns ist kein Fall bekannt, bei dem ein Mitglied der Barock Pirates Ludwigsburg e.V. Gegenstände auf das Spielfeld geworfen hat.
  • Auch gab und gibt es von unserem Fanclub niemals Aktionen gegen das eigene Team
  • Der Verein Barock Pirates Ludwigsburg e.V. hat niemals zu beleidigenden Aktionen gegen gegnerische Teams oder einzelne Spieler aufgerufen.
  • Uns ist ebenfalls kein Fall bekannt, bei dem die Interessengemeinschaft Dunking Dukes oder Dritte durch die Barock Pirates Ludwigsburg e.V. Schaden genommen haben.
  • Es gab bei der Busfahrt nach Crailsheim keine negativen Vorkomnisse, die die Barock Pirates Ludwigsburg e.V. zu verantworten haben. Durch das Malheur einer Einzelperson (Mitglied der Barock Pirates Ludwigsburg e.V.) wurde der Reisebus verunreinigt. Die betreffende Person hat anschließend umgehend den Busfahrer in Kenntnis gesetzt und wird den Schaden vollumfänglich begleichen. Die Angelegenheit ist bereits mit dem Anmieter des Busses, den MHP RIESEN Ludwigsburg, geklärt. Die offensichtliche Peinlichkeit sowie die Kosten für den Verursacher sind unserer Meinung nach Konsequenz genug. Das Aufbauschen eines offensichtlichen Missgeschickes zeugt nicht von Toleranz gegenüber anderen Fans.
  • Der Verein Barock Pirates Ludwigsburg e.V. hat und wird niemals beleidigende oder verletzende Aktionen gegen die Dunking Dukes, die eigene Mannschaft, gegnerische Fans, Vereine oder Schiedsrichter organisieren, unterstützen oder gutheißen.

Es wird diesbezüglich keine weitere Stellungnahme von Vereinsseite geben.
Die Barock Pirates Ludwigsburg e.V.behalten sich rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen der unwahren Anschuldigungen vor.

Der Vorstand